„Hier ankommen“ Projekt des IBJ Scheersberg in der Heinrich- Andresen Gemeinschaftsschule

31.01.2018
„Hier ankommen“ Projekt des IBJ Scheersberg in der Heinrich- Andresen Gemeinschaftsschule

In der Vorhabenwoche im November 2017 der Heinrich- Andresen- Gemeinschaftsschule erlebte die Klassenstufe 7 ein Teamtraining der besonderen Art! Aaron Jessen und Atal Paiwastoon waren zu Gast und haben besondere Spiele und Übungen mit den Schülerinnen und Schülern zu dem Thema „Vielfalt der Menschen schätzen -Vorurteile abbauen“. Dies Klassentraining fand im Rahmen des  transkulturellen Projektes „ Hier ankommen- Stärken der Willkommenskultur im ländlichen Raum“ statt. Da die Heinrich- Andresen- Schule eine Schule mit DaZ-Klasse (DaZ= Deutsch als Zweitsprache) ist, ist es für ein gutes Schulklima sehr wichtig sich vorurteilsfrei zu begegnen und sich für Unterschiedlichkeit zu öffnen.

Das kann man sehr gut in der eigenen Klasse üben, denn auch hier finden sich die unterschiedlichsten Charaktere zusammen.

Das Feedback der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte war überwältigend! Es wurden in den zweieinhalb Tagen, die jede Klasse zur Verfügung hatte, viele unterschiedliche Gefühle, wie Trauer, Wut, Freude empfunden und zugelassen. Die Schülerinnen fühlten sich gut aufgehoben und aufgefangen. So wagten sie auch Übungen mit anderen durchzuführen, die nicht zu den besten Freunden gehörten. „ Ich habe die Leute aus meiner Klasse noch mal anders und besser kennengelernt“- so das Feedback einer Schülerin in der Abschlussrunde.

Die Klassenlehrerin betonte, dass sie stolz auf die Jugendlichen sei. Auch sie habe ihre Klasse nochmals ganz anders kennengelernt. Die Jugendlichen haben Verantwortung in den unterschiedlichen Konstellationen übernommen um gute Situationen zu schaffen. Bei Herrn Jessen und Herrn Paiwastoon bedankte sie sich herzlich. Die beiden Leiter haben einen Rahmen gegeben die Jugendlichen herauszufordern und haben ihnen etwas zugetraut. Und die Jugendlichen haben die Herausforderung angenommen und auch geschafft! Sie haben eigene Grenzen überwunden.

Das Fazit der Woche war wohl: „Zusammen geht es besser als alleine!“

 

Möchten Sie mehr erfahren über transkulturelle Projekte im Rahmen von „Hier ankommen!“? Sie finden Informationen auf der Website:

http://www.scheersberg.de/projekte/hier-ankommen/

Oder Sie nehmen direkt Kontakt auf zu Aaron Jessen (Koordination des Projektes)

04632 8480-0
info@scheersberg.de

 

 

 

Im Namen der Bildungslandschaft bedanken auch wir uns ganz herzlich für die Durchführung des Projekts!

 

Text : Anja Lindner, Schulsozialpädagogik und Koordination Bildungslandschaft Geltinger Bucht

 
» Zurück